bg-towel
bg-notebook

Impulse für Gewinn bringende Gastfreundschaft

Viele Gastronomen und Dienstleister haben sich auf den Weg gemacht und sind der Einladung zu unserem 1. Gastfreund- Forum am 03.09.2012 gefolgt.

Optimierung der Gastfreundschaft im Fokus
Der Abend wurde von Gudrun Pink, Präsidentin Dehoga Saarland, offiziell eröffnet. In ihrer
Begrüßung ging sie auch auf das von Heinsdorf gegründete Unternehmen „Prinzip Gastfreund – Beratung für Gewinn bringende Gastfreundschaft“ ein. Die Optimierung in diesem Bereich sollte für alle Gastronomen Schwerpunkt der Arbeit sein.



Christian Heinsdorf verdeutlichte später seinen Beratungsansatz. Seine Kernaussage: „Es muss mehr Konzentration
auf das Beziehungsverhältnis zwischen Gast und Gastro-Team gelegt werden. Genau
mit dieser Stellschraube steht und fällt der gastronomische Erfolg.“
Dreh- und Angelpunkt ist hier die vorhandene Kommunikationskompetenz. Und diese ist nicht angeboren,
sondern kann nachhaltig trainiert werden. In seiner Seminarreihe gibt der 32-jährige zahlreiche
Beispiele, wie sich eine positive Grundeinstellung des Gastronomen und seine Fähigkeit,
sich intuitiv auf Situationen einzulassen, direkt auf Umsatz und Gewinn auswirken
können. Gastronomie muss daher auch emotional sein.

Gastronomie muss Gefühl zulassen

Aber Achtung: „Gefühle kann man nicht ‚controllen‘!“, so jedenfalls das Credo des Persönlichkeitstrainers Peter Traa, der den Forumsteilnehmern mitgab, dass sich bei allen Entscheidungen und Handlungen Gefühle niemals ausschalten lassen. Bewusst oder unterbewusst
sind sie immer da. Deshalb sollte man sich auch jeden Tag Zeit nehmen, wenigstens ein paar Minuten über sich und das Erlebte zu reflektieren.

Er lieferte genauso wie anschließend Frank Hüttemann, Geschäftsführer von psv marketing in Siegen, ein Plädoyer
für das Zulassen von Gefühlen. Hüttemann referierte über die Macht der Marke und
schaffte präzise den Übertrag von Gastronomie zur Marke. „Wer es schafft sein Unternehmen
zur Marke zu machen, der hat es geschafft, sich von Mitbewerbern zu differenzieren.
Kunden bringen ihre positiven Erfahrungen mit und haben eine konkrete Erwartungshaltung.
Das ist hochemotional. Diese Konditionierungen machen Marken erfolgreich“,
erklärt der Marketing-Profi. Für die Beteiligten war klar, dass es schon bald zu einer Neuauflage
des Fachforums kommen soll. Christian Heinsdorf nimmt diese Herausforderung gerne an.

Einen Kommentar hinterlassen